Schnellsuche:
Detailsuche

Symbole:

  •  Sofort zur Anmeldung  zur Anmeldung
  • Bestellen  in den Warenkorb.


  • Anmeldestatus: gelb frei
  •  mittlere Belegung.
  • Anmeldestatus: orange fast ausgebucht.
  • Anmeldestatus: rot Warteliste mglich.
Corona bedingte Regelungen in den Schulen >
< Unsere Corona-Regeln im VHS-Haus, Am Rathaus 3
26.08.20 11:33 Alter: 63 Tage

Corona bedingte Regelungen in den städtischen Hallen


Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,


die Sporthallen der Stadt Pinneberg wurden nach der Corona bedingten Schließung ab dem 11.08.2020 wieder den Drittnutzern zur Verfügung gestellt.

 

 

Wir bitten Sie um Verständnis, dass aktuell der Unterricht nur unter Einhaltung dieser Regeln möglich ist.

 

 

Bei der Durchführung des Sportbetriebes sind die nachstehenden Regelungen zwingend zu beachten, insbesondere die Regelungen der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-BekämpfVO) in der jeweils aktuellen Fassung.

Grundsätzliche Regelungen

 

 

1.    Die Sporthallen dürfen nur Personen betreten, die keine Krankheitssymptome, insbesondere keine akuten Atemwegserkrankungen, haben sowie in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu mit dem Coronavirus infizierten Personen hatten.

 

2.    In den Sporthallen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser darf ausschließlich zur Sportausübung abgenommen werden.

 

3.    Zuschauerinnen und Zuschauer haben keinen Zutritt.

 

4.    Der Wettkampfbetrieb ist nicht zugelassen.

 

5.    Die Sporthallen dürfen maximal mit 10 Personen je Halleneinheit genutzt werden. Bei der Nutzung größerer Sporthallen ist eine Nutzung auch kumulativ möglich (z. B. max. 30 Personen in einer Dreifeldhalle). Bei Sportarten mit typischerweise geringem Aktionsradius (z. B. Yoga, Gesundheitssport) dürfen zusätzlich 5 Personen je Halleneinheit teilnehmen.

 

6.    Es ist grundsätzlich jederzeit ein Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen allen anwesenden Personen einzuhalten. Vor den Sporthallen ist ebenfalls auf diesen Mindestabstand zu achten.

 

7.    Gruppen von bis zu 10 Personen dürfen auch ohne das Einhalten des Abstandsgebotes nach Ziffer  6. Sport ausüben. Dabei ist es ausdrücklich nicht gestattet, größere Gruppen mit dem Ziel zu unterteilen, diese Gruppengröße zu erreichen; es sei denn, dass die Gruppen für die gesamte Dauer der Sportausübung getrennt bleiben.

 

8.    Die Kontaktdaten aller Nutzerinnen und Nutzer sind unter Angabe des Datums und der jeweiligen Sportstätten wie folgt zu erheben, sechs Wochen aufzubewahren und dann zu vernichten:

 

·         Vor- und Zuname

·         Anschrift

·         Telefonnummer

·         Email-Adresse (soweit vorhanden)

 

9.    Die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und einzelnen Sportfachverbänden entwickelten Empfehlungen sind vor Aufnahme des Sportbetriebes umzusetzen und von den Nutzern vor Ort mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit auszuhängen.

 

 

Hygienemaßnahmen

 

1.    Die Nutzung von Umkleide- und Duschräumen ist nicht gestattet.

 

Es wird daher empfohlen, die Sporthallen bereits in Sportkleidung aufzusuchen und die körperliche Hygiene zu Hause durchzuführen.

 

2.    Die Nutzung von Toiletten ist gestattet. Dabei ist durch das einzelne Betreten der Zugangsbereiche sicherzustellen, dass enge Begegnungen vermieden werden.

 

Es ist darauf zu achten, dass nach jeder Nutzung eine desinfizierende Reinigung der Sanitäranlagen durch den Nutzer durchgeführt wird.

 

3.    Alle Kontaktflächen wie Türen, Türgriffe, Sportgeräte u. ä. sind nach der Nutzung vom Nutzer desinfizierend zu reinigen.

 

4.    Der jeweilige Nutzer hat die erforderlichen Reinigungsmittel zur Flächendesinfektion bereitzustellen.

 

5.    Soweit möglich und zulässig ist die Belüftung der Sporthallen durch das Öffnen von Türen und Fenstern zu ergänzen.

 

6.    Nach der Sportausübung haben die Nutzer die Sporthalle unverzüglich zu verlassen, um Ansammlungen zu vermeiden.